3. Bundesliga Herren

TV Leiselheim - NSU Neckarsulm 5:5  |   NSU Neckarsulm - ASV Grünwettersbach 6:1

Mehrere Tischtennis Herbstmeister der Neckarsulmer S-U

Verbandskl.Damen 2: Im Spitzenspiel der Verbandsklasse, mussten die NSU Damen 2, eine empfindliche 3:8 Heimniederlage einstecken. Die 3 NSU Punkte holten Kristin Fabriz, Elena Mohr und Nadine Kirsch.

Verbandskl. Herren 2: Das NSU Herrenteam 2, schickte den TTV Zell mit 9:2 nach Hause. Klaus Werz und Christoph Hagmüller holten an der Spitze 5 Punkte. Alex Mohr, Rolf Hacker und Sascha Weber besorgten den Rest zum Erfolg.

Die besten TT-Jugendlichen Deutschlands in Neckarsulmer Ballei zu Gast

Top 24-Bundesranglistenturnier der Jugend (U18) und Schüler (U15) – zwei Tage Spitzen-Tischtennis in der Ballei geboten

3.Tischtennis Bundesliga Herren TV Leiselheim - NSU Neckarsulm Sa. 2.12. 18:00 Uhr | NSU Neckarsulm - ASV Grünwettersbach II So.3.12. 14:00 Uhr Ballei

Am kommenden Wochenende müssen die Neckarsulmer Tischtennisspieler in der 3.Bundesliga zuerst nach Leiselheim, bevor das Sppitzenspiel am Sonntagnachmittag 14:00 gegen den ASV Grünwettersbach in der Ballei steigt.Leiselheim ist eine ausgeglichene Mannschaft und nimmt mit 5:9 Punkten einen unteren Mittelplatz in der Tabelle ein.

Ergebnis-Berichte

Bez.Klasse Damen 5: Durch den 8:3 Sieg vom Damenteam 5, haben sich mit ihren Siegen Annemarie Dollmann 2, Sandra Ochs 2, Birgit Kohn 2, Elisabeth Wirth 1 und das Doppel Kohn/Wirth, auf den 3. Platz in der Tabelle vorgeschoben.

Kreisliga A Herren 4: Vorzeitig Halbzeitmeister sind die NSU Herren 4, mit dem 9:2 Sieg gegen Spvgg. Oedheim 3. Rainer Werz und Stephan Denz erzielten 5 Punkte, Holger Bittihn 1, Jürgen Toberer 1, dazu 2 Doppel ergab den 9:2 Erfolg.

Erfolge der NSU Tischtennisspieler bei den Meisterschaften des Bezirkes Heilbronn.

Bei den Tischtennis Bezirksmeisterschaften in Offenau, schlug sich die 2. Reihe der NSU Herren und die Jugend U 15, recht erfolgreich in der A und C Klasse.

Foto rechts zeigt: Marcel Weber der Vizemeister in der A Klasse wurde und Tom Mayer, TSG Heilbronn 1:3 unterlag. Zusammen mit seinem Bruder Sascha erreichte er den 3. Platz im Doppel.

Seiten