Tischtennis 3. Bundesliga Damen: TTG Süßen - NSU Neckarsulm 0:6

Topfit präsentierten sich die Neckarsulmer Tischtennisdamen im 3. Bundesligaspiel bei der TTG Süßen. Obwohl der letztjährige Tabellennachbar sich mit der Bundesligaspielerin Katharina Sabo an Nr. 1 verstärkte, konnten die Süßenerinnen kein Spiel gewinnen. Beim 6:0 Sieg der Neckarsulmerinnen, gaben Lenka Harabaszova, Wenna Tu, Rebecca Matthes und Kathrin Hessenthaler, nur 5 Sätze ab.

Neckarsulms Nr. 1 Lenka Harabaszova rehabilitierte sich gegenüber letztes Wochenende, wo sie in der Ballei 2 unglückliche Niederlagen einstecken musste. 3:0 gegen Süßens Nr. 2 Katharina Binder und lag auch im 2. Spiel gegen Sabo vorne, das jedoch nicht mehr in die Wertung kam. Wenna Tu distanzierte die letztjährige Bundesligaspielerin Sabo 3:0, wie auch Rebecca Matthes - Celine Gruber. Kathrin Hessenthaler gab 2 Sätze gegen die einige Jahre für Neckarsulm spielende Verena Volz ab, um am Ende aber noch deutlich zu gewinnen.

Nur die Doppelspiele zu Beginn, waren etwas enger. Tu/Matthes 3:2 gegen die Ba-Wü Vize Volz/Gruber und Harabaszova/Hessenthaler 3:1 gegen Sabo/Binder.

Die nächsten Spiele finden am 21. Okt. auswärts in Fürstenfeldbruck und am 22. Okt. in der Ballei gegen Rapid Chemnitz statt.Bitte Foto priv. NSU Damen v.li. Lenka Harabaszova, Katrin Hessenthaler Rebecca Matthes , liegend Wenna Tu.