I. Mannschaften der Neckarsulmer Sport-Union mit einem erfolgreichen Wochenende

II.Bunliga Damen: TSV Schwabhausen - NSU Neckarsulm 5:5 / NSU Neckarsulm - TTC Bingen II 6:1

Sowohl die Tischtennisdamen in der 2. Bundesliga, als auch die Herren in der Regionalliga, haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die Damen schafften beim Spitzenreiter und Halbzeitmeister der 2. Bundesliga TSV Schwabhausen mit ihrem 5:5, eine kleine Sensation. Rosalia Stähr, Martina Smistikova, Renata Krawczyk und Paloma Ballmann erzielten mit je 1 Einzelsieg und dem Doppelgewinn von Stähr/Smistikova das überraschende Unentschieden und den Punktgewinn.
Am Sonntagnachmittag setzte das NSU Team ihren Höhenflug mit dem 6:1 Sieg gegen den TTC Bingen II in der Ballei fort. Nur 1 Doppel ging zu Beginn verloren, doch die 4 Einzelerfolge bis zur Pause, von Rosalia Stähr, Martina Smistikova, Renata Krawczyk und Paloma Ballmann, waren alles hart umkämpfte 3:2 Spiele gegen die sich tapfer wehrenden Rheinländerinnen.
Durch den 2. Sieg von Martina Smistikova gegen Andrea Welz 3:1, war der Siegpunkt bereits erreicht. Das Zeitspiel der beiden Verteidigungsspielerinnen die  Nr. 1der Mannschaften, Rosalia Stähr gegen Ying Zhang, war zu diesem Zeitpunkt noch im Gange. Rosalia Stähr erkämpfte sich mit 3:1 ins Ziel. Der Sieg von Martina Smistikova kam so nicht mehr in die Wertung. Mit dem 6:1 Erfolg, stehen  die Neckarsulmerinnen auf dem 7. Tabellenplatz.

Herren  Regionalliga:  FC Bayern München - NSU Neckarsulm 3:9 / NSU Neckarsulm - SB Stuttgart 8:8

Deutlicher 9:3 Auswärtssieg der Neckarsulmer Tischtennisherren gegen den FC Bayern München. Wieder wie im Vorspiel konnten Roland Krmaschek, Josef Braun, Lukas Kramer, Richard Chudik, Klaus Werz und Christoph Hagmüller, alle 3 Eingangsdoppel gewinnen. Roland Krmaschek und Lukas Kramer in bester Spiellaune, holten je 2 Einzelsiege, dazu 1 Sieg von Josef Braun und Richard Chudik, ergab letztendlich den nicht erwarteten hohen 9:3 Erfolg.
Am Sonntagnachmittag zusammen mit der Damenbegegnung gegen Bingen, war der Tabellennachbar SB Stuttgart in der Ballei zu Gast. Fast 4 Stunden dauerte, vor einer stattlichen Zuschauerkulisse, der Kampf, am Ende gab es ein 8:8, etwas glücklich der Punkt für die Stuttgarter. Höhepunkt der Begegnung war das Spiel Josef Braun - Hao Mu, beim 3:1 Stand der Neckarsulmer. Spannung und Dramatik pur bis zum letzten Ballwechsel, ein Satz endete 22:20, in diesem mit tollen Angriffsbällen gespickten Spiel. Zum Schluss gewann Josef Braun gegen den chinesischen Angriffswirbel mit 3:1. Auch das 2. Einzel gegen Denis Wiese 3:0 und 1 Doppel mit Richard Chudik, sicherte der beste Spieler des Nachmittags den NSU Team. Altmeister Klaus Werz, stand Josef Braun an diesem Nachmittag nicht viel nach und besiegte die junge Sportbundgarde Gabriel Gaa und Daniel Hartmann deutlich. Mit Lukas Kramer gab es zu Beginn noch einen Doppelsieg. Roland Krmaschek 3:0 gegen Denis Wiese und Christoph Hagmüller 3:2 gegen Gabriel Gaa, sorgten für das mehr als verdiente Unentschieden, das den 5. Tabellenplatz untermauert. Foto zeigt den starken Braun in Aktion. (Foto: A. Bertok, HST)
rst.