Wenna Tu NSU Neckarsulm Tischtennis Vize Europameisterin.

Bei den vom 14. - 23. Juli 2017 in Guimareas/Portugal stattgefundenen Tischtennis Jugend Europameisterschaften, gelang Wenna Tu, NSU Neckarsulm, mit dem Gewinn der Silbermedaille im Schülerinnen-Einzel, eine Riesenüberraschung.

Im Endspiel unterlag die Neckarsulmer Spielerin der 3. Bundesliga, der russischen Favoritin Elizabet Abraamian, nach großem Kampf 2:4. Im Halbfinale besiegte Tu ihre Mannschaftskameradin Anastasia Bondareva, VfR Fehlheim, 4:2.

Vorher gewann die 15 Jährige in Runde 2 gegen Patrico Santos, Portugal 4:1,in Runde 3 Helga Dari, Ungarn 4:3, im Achtelfinale Lou Frete, Frankreich 4:0, im Viertelfinale Arina Slautina, Russland 4:1.

Im Mixed mit Partner Mike Hollo, SV Kolbermoor, schied das Duo nach 2 Siegen, in der 3. Runde letzte 32 gegen die Schweden Muskantor/Martin 1:3 aus. Im Doppel mit Jana Kirner, DJK Offenburg, gelang Wenna Tu der Sprung ins Achtelfinale, in dem das Paar gegen die Russinnen Slautina/Malinina 0:3 verlor.

Bei den zu Beginn ausgetragenen Mannschaftskämpfen, die im Davis Cup System gespielt wurden, erreichten die deutschen Schülerinnen Sophia Klee, SC Niestetal, Wenna Tu, NSU Neckarsulm, Anastasia Bondareva, VfR Fehlheim und Jana Kirner, DJK Offenburg, mit 3 Siegen den Gruppenerfolg. Nach verlorenem 0:3 gegen Weißrussland, sicherte sich das DTTB Team, mit nochmals 3 Siegen den 9. Platz im 16 Nationen Turnier. Wenna Tu erspielte eine Einzelbilanz von 4:2 Siegen. Es gewann Russland vor Frankreich.

Foto Wenna Tu

rst.