3. Tischtennis Bundesliga Herren Post SV Mühlhausen 2 - NSU Neckarsulm 3:6 - SV Schott Jena - NSU Neckarsulm 4:6

Gut gestartet ist das NSU Team Jens Schabacker, Julian Mohr, Josef Braun und Alexander Gerhold, im Thüringer Land. Wie im Vorspiel siegten die Neckarsulmer mit 6:3. Die Nr. 1 von Mühlhausen Bohumil Vozicky spielte stark auf und konnte sowohl im Einzel, als auch im Doppel von der NSU Spitze Schabacker, Mohr nicht bezwungen werden. Dafür blieben Josef Braun Nr. 3 und Alexander Gerhold Nr. 4, ohne Niederlage. Nach 1:1 in den Doppeln, hieß es zur Pause 2:2, durch die Siege Schabacker/Gerhold 3:0 und Schabacker gegen Erik Schreyer 3:1. Siege von Josef Braun und Alexander Gerhold ergaben die 4:2 Führung, die Julian Mohr gegen Schreyer auf 5:3 erhöhte und Josef Braun mit 3:0 gegen Olegs Kartuzovs, den 6:3 Erfolg sicher stellte.

Matchwinner in Jena war Josef Braun, der seine beiden Einzel, wie schon in Mühlhausen und das Einserdoppel mit Julian Mohr gegen Stehle/Petkov gewann. Mit einer komfortablen 2:0 Führung, Schabacker/Gerhold waren 3:0 über Mego/Süß erfolgreich. Wieder war es Nico Stehle, der Julian Mohr 3:0 und Jens Schabacker 3:1 in die Schranken verwies. Nach Sieg von Josef Braun und Niederlage von Alexander Gerhold, stand es 4:2. Jetzt kam etwas der Einbruch zum 4:4, durch die Niederlagen der NSU Spitze. Doch zuerst das 3:0 von Alexander Gerhold und dann das erlösende 3:2 mit 11:9 im 5. Satz, erbrachten den gewünschten 6:4 Erfolg.

Mit Abstand zu den Verfolgern, sind die Neckarsulmer Tabellenzweiter der 3. Bundesliga, den das Team in den ausstehenden Spielten gegen TSV Ansbach und TTC Wohlbach, nicht mehr aus der Hand geben will.

rst. Foto khl Josef Braun.