3. Tischtennis Bundesliga Damen TB Wilferdingen - NSU Neckarsulm 5:5 3. Tischtennis Bundesliga Herren FSV Mainz 05 - NSU Neckarsulm 2:6

Der Rückrundenauftakt der Neckarsulmer Damen in der 3. Tischtennis Bundesliga, verlief nicht optimal. Am Schluss trennte man sich 5:5 Unentschieden, nach 2:5 Rückstand und war mit dem Remis zufrieden.

Einer überragenden Wenna Tu, die in den Einzeln und im Doppel mit Rebecca Matthes, keinen Satz abgab, war das 5:5 letztendlich zu verdanken. Pech hatte Neckarsulms Nr. 1 Rebecca Matthes, die ihre beiden Einzelspiele im 5. Satz hauchdünn verlor. Kathrin Hessenthaler und Lisa Mayer verloren das Eingangsdoppel und ihre Einzelspiele im 1. Durchgang. Beide Neckarsulmerinnen revanchierten sich in Durchgang 2, mit zwei 3:2 Siegen, die zum Ausgleich und dem Unentschieden führten. Den 8. Tabellenplatz hat das NSU Team verteidigt und ist nur 3. Punkte von der Spitze entfernt.

Foto pr.Wenna Tu

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung nach Trainer Alex Mohr, das die Neckarsulmer Tischtennisspieler Jens Schabacker, Julian Mohr, Josef Braun und Alexander Gerhold, zum Rückrundenauftakt in Mainz beim ungeschlagenen Halbzeitmeister an die Tische brachten. Mit einem unglaublichen, deutlichen 6:2 Sieg des NSU Teams, musste der Tabellenführer die 1. Saisonniederlage in der 3. Tischtennis Bundesliga, einstecken.

Der Jüngste Alexander Gerhold ist vielleicht von der Mannschaft besonders zu erwähnen. Der 17 Jährige gewann mit dem ebenfalls erfolgreichen Spitzenspieler Jens Schabacker 3:0 das Doppel zu Beginn gegen Olivares/Müller, eines der besten Duos der Liga. Sein Einzel 3:2 gegen Kiryl Barabanov, war eine überragende Leistung und sicherte dem NSU Team die wichtige 4:2 Führung. Jens Schabacker der bereits sein 1. Einzel gegen den Franzosen Irvin Bertrand, der im Vorrundenspiel in der Ballei nicht dabei war, 3:0 gewann, besiegte auch im Einseruell Felipe Olivares 3:1. Julian Mohr erzielte mit seinem glatten 3:0 Irvin Bertrand, den Siegpunkt zum 6:2 Erfolg.

Der Auftaktsieg sollte die Richtung vorgeben für die nächsten Spiele. Gleich am kommenden Sonntag geht es zum TTC Weinheim, gegen die man im Vorspiel eine 4:6 Niederlage hinnehmen musste. Im Moment stehen die Neckarsulmer auf dem 4. Tabellenplatz..rst

Foto pr. Alexander Gerhold