Sensationeller Tischtennissieg der Neckarsulmer II. Bundesliga Damen In Langweid.

SV Schwabhausen - Neckarsulmer Sport-Union 6:2

TTC Langweid - NeckarsulmerSport-Union 4:6

Bereits am Samstagnachmittag, hatten die Neckarsulmer 2.
Bundesligaspielerinnen Rosalia Stähr, Martina Smistikova, Rebecca Matthes
und Lisa Mayer, einen Punkt auf dem Schläger in Schwabhausen. Ganz
unglücklich ging dieses Spiel verloren. Knackpunkt war Schwabhausens Nr. 2
Andrea Bakula, gegen die Rosalia Stähr 3 Matchbälle hatte, um im 5. Satz
12:14 zu verlieren. Martina Smistikova führte gegen Bakula 2:0 und 9:5,
hatte 2 Matchbälle, verlor den 3. Satz 11:13 und die folgenden 2 Sätze.
Rebecca Matthes, die zuvor Eva Maier 3:2 schlug, führte gegen Agnes Kokai
bereits 2:0, wurde abgebrochen, als das Verlustspiel von Martina Smistikova
den 6. Punkt der Schwabhauserinnen ergab. Gut wäre ein Unentschieden möglich
gewesen.

Am Sonntagnachmittag in Langweid, fing das Spiel mit den beiden
Doppelniederlagen nicht verheißungsvoll an. Doch dann kam die Neckarsulmer
Spitze, Martina Smistikova besiegte die vielfache ungarische
Nationalspielerin Krisztina Toth 3:2 und Rosalia Stähr die bayrische
Ranglistenspielerin Katharina Schneider 3:2. Nach dem Verlust von Lisa
Mayers Spiel, besorgte eine immer besser in Form kommende Rebecca Matthes,
postwendend den Ausgleich. Pausenstand 3:3. Rosalia Stähr hatte auch im
Treffen der Spitzenspielerinnen gegen Toth die Nase vorn. Nochmals ein Punkt
von Schneider gegen Smistikova, doch dann die Sensationen. Rebecca Matthes
souverän 3:1 gegen Barbara Barasso und letztendlich der 1. Sieg von Lisa
Mayer in der 2. Bundesliga mit 3:2 und 14:12 im 5. Satz gegen Maria
Krazelova, bedeuteten den unerwarteten 6:4 Erfolg gegen die diesmal komplett
angetretene Langweider Mannschaft. Durch diesen Sieg schoben sich die
Neckarsulmerinnen auf den 5. Tabellenplatz vor.

Foto Bertok Archiv: Rebecca Matthes und Lisa Mayer