Kristin Fabriz und Kathrin Hessenthaler NSU Neckarsulm jeweils auf Platz 8

Am vergangenen Wochenende wurden in Böblingen die besten Jugendlichen U15
und U18 aus Baden-Württemberg ermittelt. Kristin Fabriz (Neckarsulmer SU)
bei den Mädchen U15 und Vereinskollegin Kathrin Hessenthaler bei den Mädchen
U18 belegten jeweils Platz 8. Platz 10 erreichte hier Elena Knochenhauer
(Neckarsulmer SU). Alle 3 Neckarsulmerinnen sind damit für die
baden-württembergischen Meisterschaften der Jugend U15 bzw. U18 am
07./08.12.2013 in Ettlingen (Baden) qualifiziert.

Am Start des TOP-16-Ranglistenturniers auf baden-württembergischer Ebene
waren in insgesamt 4 Konkurrenzen die jeweiligen 16 Spitzenspieler des
Landes. In der Vorrunde spielte man jeweils in zwei 8-er Gruppen "jeder
gegen jeden". In der Endrunde ermittelten die ersten vier jeder Gruppe die
Plätze 1 bis 8 und die letzen 4 der Vorrundengruppen die Plätze 9 bis 16.

Bei den Mädchen U18 erspielte die 15-jährige Kathrin Hessenthaler in der
Vorrunde mit 4 Siegen und 3 Niederlagen Platz 3. In der Endrunde um Platz 1
bis 8 war es am Ende eine 1:6 Bilanz und der 8. Platz und somit zwei Plätze
besser als im Vorjahr bei den Mädchen U15. Elena Knochenhauer kam in ihrem
letzten Jugendjahr auf eine 3:4 Bilanz in der Vorrunde und in der Endrunde
um Platz 9 bis 16 auf 5 Siege und 2 Niederlagen und belegte wie im Vorjahr
Platz 10. Es gewann Katharina Binder (TTG Süßen).

Bei den Mädchen U15 wurde die 13-jährige Kristin Fabriz in der Vorrunde mit
einem Spielverhältnis von 4:3 Vierte, in der Endrunde um Platz 1 bis 8 gab
es einen Sieg und im Endklassement Platz 8. Die 14-jährige Daniela Fetzer
(TGV Eintracht Abstatt) und die 9-jährige Ramona Betz (Neckarsulmer SU)
kamen auf die Plätze 14 und 16. Es gewann die Favoritin Wenna Tu (TSG
Steinheim).  rst.