Schul-TEAM-Cup Neckarsulm

Neckarsulm – fast 100 Schulkinder haben am Mittwoch an einem doch sehr sonnigen Tag eine schweißtreibende Veranstaltungen miterleben dürfen. Insgesamt durfte man in der wunderbaren „Ballei“ zu Neckarsulm 19 Schulklassen zum „Stell-Dich-Ein" begrüßen. Nach einer Spielzeit von etwas über 4 Stunden konnte man in strahlende, aber auch erschöpfte Gesichter bei der Siegerehrung blicken.

Es wurden insgesamt 2 Wettbewerbe ausgetragen – in der Turnierklasse A waren sage und schreibe 15 Teams am Start, wobei die Johannes-Häußler-Schule Neckarsulm gar noch für eine Extra-Schulklasse als Betreuer und Unterstützer gesorgt hatte. Man konnte in einem Spielsystem mit bis zu 4 Spielen für alle Teams am Ende ein genaues Ranking der Plätze 1 bis 15 ermitteln. Als die beste Klasse kristallisierte sich am Ende das Team der „Affelter Pingpongers“ der Grundschule Affaltrach heraus. Das Team mit den Spielern Jens Gölder – Lukas Heidt - Johannes Fischer – Finn Forster und Dilara Ergen konnte sich am Ende viermal behaupten und sich über einen Pokal, Medaillen und Urkunden freuen. Im Finale gelang dem Team ein umkämpfter Erfolg gegen das Team 1 der Neubergschule Neckarsulm, welche mit den Spielern  Luca Horlacher – Matteo Sander - Jens Kreuzer – Jens Zwickl erst im Finale knapp gestoppt wurden.

In der Turnierklasse C, die Konkurrenz der „älteren“ Klassenstufen war das Team der Staufenbergschule Heilbronn das Maß aller Dinge. Im Austragungssystem „Jeder gegen Jeden“ konnten Stefan Meiser – Renato Miller - Dennis Friedel – Ina Asnaimer – Jonas Meitinger 3 deutliche Teamerfolge erringen und damit den Turniersieg mit dem schönen Pokal beim Schul-TEAM-Cup davontragen.

Die Neckarsulmer NSU war den zahlreichen Schulkindern ein toller Gastgeber und wurde dabei von der Sportregion Heilbronn-Franken unterstützt, welche den Teilnehmern bei dieser Veranstaltung die Getränke kostenfrei zur Verfügung stellte. Und dies war bei diesen Temperaturen ein mehr als feiner Umstand. Alfred Zwickl, der Vorsitzende der Sportregion machte sich selbst 4 Stunden ein Bild von den Aktivitäten in der Neckarsulmer Ballei und kam schon vom Zuschauen schwer ins Schwitzen - war aber sehr angetan vom großen Engagement des Vereines und aller Teilnehmer und hat weitere Unterstützungen für möglicherweise folgende Veranstaltungen in Aussicht gestellt. Auch der Vertreter des Sport- und Schulamtes Heilbronn von der Regionalteamleitung, Herr Martin Rall, war von der Veranstaltung sehr begeistert und hat den Ausbau der Zusammenarbeit angekündigt. Somit eine wirkliche „Win-Win“-Situation. Den Schülern war trotz den tropischen Temperaturen ein großer Tatendrang deutlich an zu merken und vielleicht dürfen sich in den nächsten Wochen die Tischtennisvereine aus Heilbronn, Frankenbach, Gemmingen, Affaltrach und Neckarsulm über neue Gäste zu einem Schnuppertraining bei ihren Trainingseinheiten freuen.

Ein herzlicher Dank gilt an das Team der Neckarsulmer Sport-Union - wohl dem Verein, welcher über ein solch engagiertes und liebevolles Organisationsteam verfügt – Abteilungsleiterin Sabine Aschenbrenner sowie die Jugendleiterinnen Susanne Mohr und Ingrid Fabriz standen allen Schülern immer mit Tipps hilfreich parat zur Seite. Diesen Spielerinnen und ehrenamtlich so aktiven Persönlichkeiten merkt man die Liebe zum Tischtennissport so unnachahmlich an – das ist für die Neckarsulmer Sportunion im Bereich Tischtennis ein sogenanntes „Geschenk des Himmels“! Dieses Engagement kann man gar nicht hoch genug würdigen...

Somit darf man sich wohl auch im nächsten Jahr auf einen Schul-TEAM-Cup in Neckarsulm freuen.

Text und Bild stammen von www.ttvwh.de.